Günter Meurer bleibt SPD-Chef

Bad Kreuznach, 8. September 2017 - Offensichtllich mehr als zufrieden war die Mitgliederversammlung des SPD-Stadtverbandes Bad Kreuznach mit der Arbeit ihres Vorsitzenden Günter Meurer. Mit nur einer Gegenstimme wurde der bisherige SPD-Chef wieder gewählt. Auch die stellvertretenden Vorsitzenden Lisa Lutzebäck, Peter Grüßner und Yunus Senel wurden in ihren Ämtern bestätigt, ebenso die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes Kassierer Holger Grumbach, sein Stellvertreter Jürgen Bergmann-Syren, Schriftführerin Birgit Sommer-Bergrath, ihre Stellvertreterin Bärbel Grüßner und alle Beisitzer aus der vergangenen Wahlperiode. 

Der Rechenschaftsbericht des alten und neuen Vorsitzenden spiegelte eine aktive, ereignisreiche Amtszeit wieder: Vorstandssitzungen, Mitgliederversammlungen, Veranstaltungen und Wahlkämpfe, aber auch ein gelungenes Sommerfest wurden beispielsweise genannt, nicht vergessen werden sollte die Ehrungen der Jubilare, bei der insgesamt 85o Jahre Parteimitgliedschaft auf der Bühne standen und gleichzeitig Neumitglieder aufgenommen werden konnten, was sich übrigens fortgesetzt hat. Erfreuen konnte sich die Bad Kreuznacher SPD auch über die Unterstützung durch den Landesverband der Partei, Landesvorsitzender und Staatsminister Roger Lewentz war mehrmals Gast an der Nahe. Wichtig war und ist für Günter Meurer, dass die Partei auch in den Stadtteilen präsent war, etwa bei den offenen Politsalons, hier konnten Probleme vor Ort vorgetragen, Lösungen diskutiert und auch umgesetzt werden. 

Die „Pfeffersprayaktion“ der AfD wurde damit beantwortet, das die Sozialdemokratin Annette Henschel für ihr bürgerschaftliches Engagement „Pfefferminze statt Pfefferspray“ unter Beifall mit einem Blumengebinde geehrt wurde. „Schweigen ist der falsche Weg“ gab Günter Meurer hierzu die Losung aus. 

Holger Grumbach konnte der Versammlung über eine positive Entwicklung der Finanzen des Stadtverbandes berichten, die Kassenprüfer bestätigten eine vorbildliche Kassenführung. Es gab keinerlei Beanstandungen, die Entlastung des Vorstandes hierauf erfolgte einstimmig. Dr.Helmut Roos referierte in seinem Impulsreferat zum Thema: „Alle Macht geht vom Volke aus - was bedeutet das?“ und rief zur Teilnahme an Wahlen auf. „Wer nicht wählt, überlässt die Wahl den anderen“, so sein Appell. 

Der Fraktionsvorsitzende der SPD im Stadtrat Andreas Henschel informierte die Versammlung noch einmal über die Gründe der Aufkündigung der Großen Koaltion mit der CDU. Die SPD wollte sich vertragstreu verhalten und die Ziele aus dem gemeinsamen Koaltionsvertrag umsetzen, dies sei aber immer wieder hinterfragt worden, an Absprachen habe man sich nicht mehr gehalten, die Fraktion habe daher die GROKO beendet, was die Versammlung mit Beifall quittierte. „Die praktische Arbeit geht weiter, auch ein offener Sadtrat kann funktionieren“. Enttäuscht war man allerdings, dass die CDU eine Resolution gegen die AfD im Stadtrat verhindert habe, wohingegen der Kreistag sie verabschiedet hat. „Darüber mögen sich Bürgerinnen und Bürger selbst ein Bild machen“, so Andreas Henschel. 

Der Bundestagskandidat für den Wahlkreis, Dr. Joe Weingarten, stand zur Diskussion seiner persönlichen Vorstellungen zur Verfügung, wovon auch gerne Gebrauch gemacht wurde: So meinte ein Versammlungsteilnehmer, er habe beobachtet, wie ältere Menschen Müllcontainer nach noch verwertbaren Gegenständen durchsuchten. „Das geht in einem so reichen Land gar nicht, da müssen wir ran“ 

Beste Stimmung beim Sommerfest der SPD

Bad Kreuznach, 02. Juli 2017 - Mehr als gut besucht war das Sommerfest des SPD-Stadtverbandes Bad Kreuznach auf dem Freizeitgelände Kuhberg über den Dächern der Stadt. SPD-Stadtverbandsvorsitzender Günter Meurer konnte den gesamten Sadtvorstand mit Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer, Bürgermeister Heinrich und dem Beigeordneten Udo Bausch begrüßen, für die CDU waren Vorsitzender Werner Klopfer und Helmut Kreis erschienen, weiterhin Ehrengäste aus den Vereinen und Verbänden, natürlich auch Bundestagskandidat Dr. Joe Weingarten mit Ehefrau Doro. Günter Meurer dankte allen Sponsoren, Helferinnen und Helfern, ohne die ein solches Fest nicht möglich wäre, und konnte zugleich Neumitglieder aufnehmen. Die zahlreichen Gäste nutzten die vielseitigen Angebote an den Ständen: Gegrilltes, Salate, Kaffee und Kuchen, Zuckerwatte, Spundenkäse mit Brezel und ausreichend Getränke mundeten vorzüglich, der kleine Regenschauer tat der guten Laune keinerlei Abbruch. Ausdrücklich nicht nur für die Kleinen war ein Karussel aufgebaut, was die Belastungsproben ohne Probleme bestanden hat. 

Malu Dreyer kommt am 1. April 2017, 15.30 Uhr, zum Salinenplatz in Bad Kreuznach

Prominente Unterstützung für den Landratskandidaten der SPD, Hans-Dirk Nies, zur entscheidenden Stichwahl: Die frühere Bürgermeisterin der Stadt Bad Kreuznach und wiedergewählte Ministerpräsidenten des Landes Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, besucht am Samstag, dem 1. April 2017, unsere Stadt. „Malu Dreyer ist unserem Kreis und der Stadt herzlich verbunden, wir freuen uns auf ihren Besuch“, so Landratskandidat Hans-Dirk Nies und SPD-Stadtverbandsvorsitzender Günter Meurer. Ab 15:30 Uhr wird sie auf dem Salinenplatz erwartet.

Martin Schulz mit 100 Prozent zum SPD-Parteichef gewählt

Berlin, 19.03.2017 - Der neue Parteichef der SPD heißt Martin Schulz. Ein Sonderparteitag wählte den 61-jährigen in Berlin ohne Gegenstimmen zum Nachfolger von Sigmar Gabriel. Die SPD Bad Kreuznach gratuliert Martin Schulz zu diesem Traumergebnis! Es ist das beste Ergebnis der Nachkriegszeit eines SPD-Parteivorsitzenden. Er bekam 605 Stimmen von 605 gültigen Stimmen. Schulz sagte dazu: " Das ist ein überwältigender Moment für mich und für uns alle. Ich glaube, dass dieses Ergebnis der Auftrakt zur Eroberung des Kanzleramts ist." (Foto: Susie Knoll)